Abwasserreinigung im Gäu

Die Abwasserreinigungsanlage (ARA) Gäu wurde 1973 in Betrieb genommen. Seither sind eine Sanierung und Erweiterungen in drei Etappen durchgeführt worden. Der letzte Ausbau konnte 2011 in Betrieb genommen werden. Aufgrund des starken Zuwachses von Industrie und Bevölkerung waren die Ausbauarbeiten notwendig. Bis heute wurden knapp CHF 30 Mio. in die Anlage an der Klärstrasse in Gunzgen investiert. Die Hauptanlage in Gunzgen wird durch sieben Aussenwerke in den sieben Einzugsgemeinden komplettiert.

Für viele Menschen endet das Wissen über das Abwasser bei der WC-Spülung oder bei der Waschmaschine. Im Gäu fallen aber jährlich 2 Mio. m3 Abwasser an. Dieses wird in der ARA verarbeitet und nach mechanischer und biologischer Reinigung an die Dünnern weitergeleitet. Erfahren Sie auf dieser Website, wie an der Klärstrasse bis zu 280 Liter Abwasser pro Sekunde verarbeitet werden.

 

Viel Vergnügen!

ARA GÄU